Heinz aus Wien »Endlich schon wieder ein Weihnachtskonzert«, Support: Lil Julez

Mi, 20. Dez 2023

20:00—23:00 Uhr

@Marina ⛱, ↧ Wanne + Marina ⛱

Sold Out // Ausverkauft



Line Up:

Heinz aus Wien

Support:

Lil Julez

„Es ist 1996, meine Freundin ist weg und bräunt sich in der Südsee.“

... kam von Fettes Brot vor 26 Jahren. Von der EU wurde ein Einfuhrverbot für britisches Rindfleisch verhängt, Deutschland wurde Fußball Europameister, Tupac stirbt, Birdy wird geboren und Unique 2 stellen mit „Break My Stride“ den einzigen österreichischen Platz 1 der Single-Charts. Musikalisch hoppelte man außerdem zu Macarena auf und ab, trank 10 kleine Jägermeister im Gangstaparadies und überhaupt war 1996 die Welt noch ganz in Ordnung.

Und da waren auch diese vier jungen Männer, die sich aus der Wiener Indie-Musikszene kannten und beschlossen gemeinsam eine Platte aufzunehmen, einfach so, mal nur mit deutschen Texten anstatt den englischen, zu denen die vier bisher musiziert hatten. Tagsüber gingen sie dem Brotjob nach, abends trafen sie sich im Studio, das zwei der Besagten gehört, schrieben Nummern und nahmen sie auf. Plötzlich war ein Freund der Manager, der kannte jemanden, der wen kannte. So führte das eine zum Nächsten und sie hatten nicht nur eine Band mit dem Namen Heinz, sondern auch gleich einen internationalen Plattenvertrag in der Tasche. Aus Heinz wurde dann noch Heinz aus Wien und das war erst der Anfang. 26 Jahre Heinz aus Wien jetzt.


Seither sind etliche Autobahnkilometer, unzählige Konzerte in fast jedem Winkel des mitteleuropäischen deutschsprachigen Universums, einige Plattenverträge, viele Kooperationen – ja, auch mit einem Bundespräsidenten – und zehn Alben ins Land gezogen. Nicht nur böse Zungen könnten wohl meinen, dass Heinz aus Wien in die Jahre gekommen wären und sich dementsprechend auf die faule Haut gelegt hätten – weit gefehlt.


//

"It's 1996, my girlfriend has gone and is tanning in the South Seas,"

came from Fettes Brot 26 years ago. The EU imposed an import ban on British beef, Germany became European soccer champions, Tupac died, Birdy was born and Unique 2 made the only Austrian number 1 in the singles charts with "Break My Stride". Musically, people were also bouncing up and down to Macarena, drinking 10 little Jägermeisters in Gangstaparadies and the world was still all right in 1996.

And then there were these four young men who knew each other from the Viennese indie music scene and decided to record a record together, just like that, with German lyrics instead of the English ones the four of them had been making music to so far. During the day they worked a day job, in the evening they met in the studio owned by two of them, wrote songs and recorded them. Suddenly a friend was the manager, he knew someone who knew someone. So one thing led to another and they not only had a band called Heinz, but also an international record deal in their pockets. Heinz then became Heinz from Vienna and that was just the beginning. 26 years of Heinz from Vienna now.

Since then, they have covered many kilometers of freeway, countless concerts in almost every corner of the Central European German-speaking universe, several record deals, many collaborations - yes, even with a federal president - and ten albums.

Not only evil tongues might think that Heinz from Vienna are getting on in years and have accordingly laid down on their lazy skin - far from it.