nand - »Durch die Blume Tour 2023« - Support: Rahel

Di, 24. Okt 2023

19:00 Uhr

@↧ Wanne + Marina ⛱

Nands richtiger Name ist Ferdinand Kirch, er ist 23 Jahre alt. Er studiert Architektur im Hauptstudium und trat schon früh in die Fußstapfen seines Vaters, der ebenfalls Architekt ist. Seine Mutter war Gymnasiallehrerin für Musik und Mathematik. Das musikalische Talent wurde ihm von klein auf in die Wiege gelegt: Seine Eltern sind beide begabte Hobbymusiker. Seine Mutter war eine professionelle Sängerin und Pianistin, sein Vater spielt gerne Gitarre und Saxophon. Im Alter von 9 und 10 Jahren begann Nand, Trompeten- und Klavierunterricht zu nehmen. Danach spielte er viele Jahre lang Trompete in einer Big Band und einem Orchester. In seinen Teenagerjahren entdeckte er sein Interesse an House-Musik, Electronica und Rap. In den künstlerischen Kreisen seiner Universität verliebte er sich auch in die Musikrichtungen Neue Deutsche Welle, Soundwave und Synthpop.

Im Januar 2020 wird "Wohlfühlen" ohne professionelle Unterstützung, PR oder Marketing veröffentlicht. Ein einfacher DIY-Release über bekannte Streaming-Portale. "Wohlfühlen" fand schnell ein Publikum, immer mehr Menschen folgten nand auf Social Media und nahmen den Song in ihre Playlists auf. Schließlich wurde ein professionelles Management-Team auf nand aufmerksam.

"Ich hatte lange Zeit nachts diesen wiederkehrenden Traum, in dem ich vor einer Menschenmenge stand, meine eigenen Lieder und Texte vortrug und alle mitsangen. Als ich im Februar 2020 meinen ersten Auftritt hatte, war die Location voll und alle sangen mit und kannten die Texte. Das war ein wahr gewordener Traum für mich. Von da an wurde mir klar, dass man alles sein kann, was man sein will, wenn man wirklich dafür arbeitet und sein Ding macht."

Nand hat Blut geleckt und mit seiner ersten Veröffentlichung die Messlatte hoch gelegt. "Bleiben Sie dran" ist hier keine banale Bemerkung, sondern ein ernst gemeinter Vorschlag.

RAHEL

Sie zählt laut The Gap und Der Tagesspiegel zu den spannendsten Newcomer*innen des Landes: Mit verspieltem Ernst und einer Stimme, die süchtig macht, ist RAHEL gekommen um zu bleiben. In ihrem Kosmos leben New Wave-Synths friedlich neben Dreampop-Melodien, zärtliche Popsongs neben rebellischen Liebesliedern. Im Sommer 2021 erscheint die erste Single der jungen Wahlwienerin - Tapp Tapp Tapp bleibt für mehrere Wochen unter den Top 10 der FM4 Charts, ebenso die zweite Single Hochsommer, die es auf die Hotlist des Musikexpress schafft. Als Support von Pauls Jets feiert RAHEL ihr Live-Debüt, wenig später performt sie auf der Hauptbühne des Waves Vienna Festivals. RAHELs Songs entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Produzenten und Multiinstrumentalisten Raphael Krenn. Noch sind sie ein Geheimtipp; doch das dürfte sich sehr bald ändern.